+49 2227 9336630 info@freede-immo.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen
 

1.
Alle Angebote und Angaben erfolgen freibleibend und nach bestem Wissen, jedoch ohne Gewähr für die Richtigkeit. Alle Angaben stammen vom Verkäufer. Zwischenverkauf und Zwischenvermietung bleiben vorbehalten. Alle Angebote sind vertraulich zu behandeln und dürfen ohne die Zustimmung des Maklers nicht weitergegeben werden. Bei Weitergabe an Dritte kann der Makler seinen Auftraggeber in die Haftung nehmen.

2.
Der im Angebotsschreiben genannte Preis für ein Objekt (Mietzins, Kaufpreis, usw.) ist nur ein Richtwert, daher absolut freibleibend. Der Anspruch auf Maklerprovision bleibt auch dann bestehen, wenn die vertragsschließenden Parteien einen höheren oder niedrigeren Preis für das Objekt vereinbaren, der von dem vom Makler angegebenen Preis abweicht. Die Höhe der Maklerprovision richtet sich nach dem tatsächlich vereinbarten Preis.

3.
Eine Provision ist auch dann vom Auftraggeber an den Makler zu zahlen, wenn nicht er, sondern eine mit ihm familiär oder wirtschaftlich verbundene Person den wirksamen Vertag abschließt.

4.
Eine Provisionspflicht des Auftraggebers entsteht auch, wenn zwischen den Beteiligten mit der von dem Makler entfalteten Tätigkeit in der Folgezeit wirtschaftlich gleichwertige Verträge abschließt. Die Provisionspflicht wird auch nicht dadurch berührt, dass der Abschluss des Vertrages zu einer späteren Zeit oder zu abweichenden Bedingungen erfolgt, soweit der gleiche wirtschaftliche Erfolg erreicht wird.

5.
Im Falle eines Verstoßes seitens des Auftraggebers oder seitens eines vom Makler informierten Interessenten ist derjenige, der gegen seine Pflicht verstoßen hat, zur Zahlung einer Provision in der vereinbarten Höhe verpflichtet. Die Höhe der Provision bezieht sich auf die bei vertragskonformem Verhalten des Auftraggebers oder des Interessenten durch den Nachweis/Vermittlung des Objektes erzielt worden wäre.

6.
Das Honorar wird unabhängig von behördlichen oder gerichtlichen Genehmigungen bei Vertragsabschluss fällig. Der Honoraranspruch ist von der Erfüllung des Hauptvertrages nicht abhängig. Der Auftraggeber ist verpflichtet, dem beauftragten Makler eine Abschrift des durch den Makler vermittelten oder nachgewiesenen Hauptvertrages nach Vertragsabschluss zur Verfügung zu stellen.

7.
7.1
Der Auftraggeber verpflichtet sich beim Kauf eines Einfamilienhauses/einer Wohnung, wenn der Käufer Verbraucher ist, bei Abschluss des Kaufvertrages eine Maklerprovision in Höhe von 3,57 % einschließlich MwSt. des Kaufpreises, nebst etwaiger dem Auftraggeber oder Dritter zugutekommender Nebenleistungen des Käufers, an den Makler zu zahlen. Eine nachträgliche Reduzierung des Kaufpreises hat auf die Provisionshöhe keinen Einfluss. Der Makler darf auch für den Käufer provisionspflichtig tätig werden. In diesem Fall ist der Makler berechtigt, mit dem Käufer eine Provision in gleicher Höhe zu
vereinbaren. Hierbei verpflichtet sich der Makler auch gegenüber dem Auftraggeber, sich vom Käufer
keine Provision versprechen zu lassen, zu verlangen oder entgegenzunehmen, die von der in diesem
Vertrag vereinbarten Provisionshöhe abweicht.

7.2
Der Auftraggeber verpflichtet sich beim Kauf eines Mehrfamilienhauses/ einer Gewerbeimmobilie oder wenn der Käufer ein Unternehmer ist, bei Abschluss des Kaufvertrages eine Maklerprovision in Höhe von 3,57 % einschließlich MwSt. des Kaufpreises, nebst etwaiger dem Auftraggeber oder Dritter
zugutekommender Nebenleistungen des Käufers, an den Makler zu zahlen. Eine nachträgliche
Reduzierung hat auf die Provisionshöhe keinen Einfluss. Der Makler darf auch für den Käufer
provisionspflichtig tätig werden.

7.3
Bei der Vermittlung oder dem Nachweis von Mietverträgen über Wohnraum beträgt die Provision zwei Monatskaltmiete zzgl. 19 % MwSt und ist vom Besteller zu zahlen.

7.4
Bei der Vermittlung oder dem Nachweis von Miet- oder Pachtverträgen über Gewerberäume beträgt die Provision drei Monatskaltmiete zzgl. 19 % MwSt., wenn der Vertrag bis zu 5 Jahre läuft. Bei einer Vertragslaufzeit über 5 Jahren beträgt die Provision vier Monatskaltmiete zzgl. 19 % MwSt..

8.
Falls der Auftraggeber seine Verkaufs-/Vermietungsabsicht während der Vertragslaufzeit aufgibt, hat er einen Aufwendungsersatz hinsichtlich einer Pauschale in Höhe von 10 % + 19 % MwSt. des Maklerhonorars mit dem Hinweis, dass der Auftraggeber berechtigt ist, nachzuweisen, dass die tatsächlichen Kosten geringer waren.

9.
Bei einer Beauftragung zur inhaltlichen Ausfertigung eines Mietvertrages, ob für Miet- oder Gewerberäume, wird vom Makler keine Haftung übernommen. Die Haftung des Maklers ist im Übrigen auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten begrenzt, sofern der Auftraggeber durch das Verhalten des Maklers keinen Körperschaden erleidet oder sein Leben verliert.

10.
Die vom Makler erstellten Fotos, Grafiken, Pläne, Skizzen usw. sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne dessen schriftliche Zustimmung nicht verwendet werden. Im Falle eines widerrechtlichen Verwendens macht der Verwender sich schadensersatzpflichtig.
11.
Die von dem Makler erstellte Objektbeschreibung wurde aufgrund der Angaben des Verkäufers erstellt. Der Makler hat diese Informationen nicht überprüft und kann deshalb für deren Richtigkeit keine Haftung übernehmen. Der Makler empfiehlt jedem Kunden, sich über den genauen Erschließungszustand und über evtl. Baulasten bei der zuständigen Behörde zu erkundigen. Auf Nachfrage teilt der Makler dem Auftraggeber diese mit.

12.
Der Makler hat Anspruch auf Anwesenheit bei Vertragsabschluss. Der Termin ist dem Makler rechtzeitig mitzuteilen. Der Makler hat Anspruch auf Erteilung einer Vertragsabschrift und aller sich daraus beziehenden Nebenabreden.

13.
Der Makler kann für beide Parteien (Verkäufer und Käufer) als provisionsberechtigter Makler tätig werden. Es stellt keinen Verstoß gegen die Unparteilichkeit des Maklers dar, bei den Preisverhandlungen zwischen Käufer und Verkäufer zu vermitteln, sofern nicht mindestens eine Vertragspartei dagegen Widerspruch einlegt.

14.
Bei Zahlungsverzug ist der Makler berechtigt gegenüber Verbrauchern 5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz und gegenüber Unternehmern 9 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz ab dem Tage der Fälligkeit zu berechnen.

15. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein bzw. nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommt, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten also entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

16.
Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag gilt, soweit nicht gesetzlich zwingend etwas Anderes bestimmt ist, der Gerichtsstand Köln vereinbart. Dasselbe gilt für den Erfüllungsort.

 

Logo Freede Immo

Gerald Freede

Annograben 91-93

53332 Bornheim

Telefon:   +49 2227 9336630

Telefax: +49 2227 9336631

info@freede-immo.de

www.freede-immo.de

Ihr schneller Kontakt zu uns

info@freede-immo.de
Tel.: +49 2227 9336630

Immobiliensuche

Newsletter

 

FREEDE IMMOBILIEN

Wir sind Ihr verlässlicher Partner, wenn es um Immobilien in Köln und dem Rhein-Sieg-Kreis geht.